Dr. Michael Sülflow

2018
Promotion zum Dr. phil. am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Thema:
„Der Einfluss des Blickverhaltens auf die Urteilsbildung über Politiker. Eine Untersuchung zur Wahrnehmung und Wirkung visueller Kommunikation mittels Eye-Tracking und RTR-Messung"

seit 2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Kommunikation von Prof. Dr. Marcus Maurer am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2012 - 2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich für emprische Methoden der Kommunikationswissenschaft von Prof. Dr. Marcus Maurer am Institut für Kommunikationswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena

2009 - 2010
Studienaufenthalt an der Universität Zürich; Tutor am IPMZ

2009
Studentischer Mitarbeiter bei der GöfaK Medienforschung GmbH

2008 - 2012
Masterstudium "Medien und Politische Kommunikation" an der Freien Universität Berlin

2009 - 2011
Praktika im Bereich Unternehmenskommunikation beim Arbeitgeberverband Gesamtmetall und der Deutschen Lufthansa AG

2005 - 2008
Bachelorstudium der Kommunikationswissenschaft und Anglistik/Amerikanistik an der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Politische Kommunikation
  • Visuelle Kommunikation
  • Rezeptionsbegleitende Messverfahren

 

Auszeichnungen

2019: Lehrpreis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2019: Preis der LBBW Rheinland-Pfalz Bank (Dissertationspreis)

2019: Top Faculty Paper Award der Sports Communication Interest Group (1. Platz) auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) in Washington, D.C. (mit Markus Schäfer & Jörg Haßler).

2016: Bester Tagungsbeitrag eines Nachwuchswissenschaftlers (1. Platz) auf der 61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) in Leipzig (mit Svenja Schäfer)

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • International Communication Association (ICA)
  • European Communication Research and Education Association (ECREA)