Vorträge

 

Vorträge auf wissenschaftlichen Tagungen (peer reviewed)

Porten-Cheé, P., Haßler, J., Jost, P., Maurer, M., & Eilders, C. (2018). A Theoretical Foundation of the Causes and Effects of Online Popularity Cues in the Realm of Political Communication Research. Vortrag auf der 6. European Communication Conference der ECREA vom 31. Oktober bis 3. November 2018 in Lugano.

Haßler, J., Jost, P., Kruschinski, S., & Maurer, M. (2018). Looking over the canal. Comparing the objectivity of media coverage on the so-called refugee crisis in Germany and the UK. Vortrag auf der Preconference "Refugees, Religious Threats, and PoliticalRadicalization: Theoretical and Empirical Perspectives" der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) am 23. Mai 2018 in Prag.

Kruschinski, S., Jürgens, P., Maurer, M., Schemer, C. & Stark, B. (2018). A multi-feature framework for detecting Social Bots on Facebook. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 24.-28. Mai 2018 in Prag.

Haßler, J., Maurer, M., & Oschatz, C. (2018). What You See Is What You Know: The Influence of Involvement and Eye Movement on Online Users’ Knowledge Acquisition. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 24.-28. Mai 2018 in Prag.

Maurer, M., Haßler, J., Jost, P., & Kruschinski, S. (2018). Auf den Spuren der Lügenpresse. Zur Objektivität der Medienberichterstattung in der „Flüchtlingskrise“. Vortrag auf der 63. Jahrestagung der DGPuK vom 09.-11. Mai 2018 in Mannheim

Haßler, J., Jost, P. B., & Maurer, M. (2018). Von Freunden empfohlen. Facebook-Shares als Relevanzindikatoren. Vortrag auf der 63. Jahrestagung der DGPuK vom 9.-11. Mai 2018 in Mannheim.

Oschatz, C., Maurer, M., & Haßler, J. (2018). Der Einfluss von Wiederholungsanzahl und Wiederholungsfrequenz von Medieninformationen auf den politischen Wissenserwerb. Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung der DGPuK vom 25.-27. Januar 2018 in Hohenheim.

Maurer, M., Daxenberger, J., & Gurevych, I. (2017). Argumentation Mining. Eine neue Methode zur automatisierten Textanalyse und ihre Anwendung in der Kommunikationswissenschaft. Vortrag auf der Tagung der Fachgruppe Methoden der DGPuK vom 20.-22. September 2017 in Mainz.

Adam, S., Maurer, M., Häussler, T., Haßler, J., Oschatz, C., Reber, U., & Schmid-Petri, H. (2017). Climate change communication – A divide between the online and offline world? Vortrag auf der Preconference “Political Communication in the Online World: Empirical Findings and Theoretical Perspectives” auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 25.-29. Mai 2017 in San Diego.

Oschatz, C., Maurer, M., & Haßler, J. (2017). Der umgekehrte Ankereffekt: Wie die aktuelle Tagestemperatur die Einschätzung des zukünftigen Temperaturanstiegs beeinflusst. Vortrag auf der 1. Jahrestagung der Fachgruppe Wissenschaftskommunikation der DGPuK vom 27.-29. April 2017 in Landau.

Pfoh, M., Porath, M., Wilke, L., & Maurer, M. (2017). Motivierte Zweifel. Wie die Voreinstellungen der Rezipienten zum Berichterstattungsgegenstand ihre Wahrnehmung der Medienglaubwürdigkeit beeinflussen. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK vom 30. März - 1. April 2017 in Düsseldorf.

Jost, P. B., Haßler, J., & Maurer, M. (2017). Keine Experimente? Das Potenzial von Popularity Cues zur Messung von Medienwirkung. Posterpräsentation auf der gemeinsamen Jahrestagung des Arbeitskreises "Politik und Kommunikation" der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW), der Fachgruppe "Kommunikation und Politik" der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und der Fachgruppe "Politische Kommunikation" der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) vom 17.-18. Februar 2017 in Jena.

Haßler, J., Maurer, M., & Oschatz, C. (2017). Der Einfluss des Involvements und des Blickverhaltens auf den Wissenserwerb von Onlinenutzern. Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung der DGPuK vom 26.-28. Januar 2017 in Erfurt.

Haßler, J., Jost, P. B. & Maurer, M. (2016). Sharing the news – Facebook shares as relevance indicators. Vortrag auf der 6. European Communication Conference der ECREA vom 09.-12. November 2016 in Prag.

Maurer, M. & Jost, P. B. (2016). “In my opinion…” On the effect of argument quality in online user comments on news media websites. Beitrag auf der 6. European Communication Conference der ECREA vom 09.-12. November 2016 in Prag.

Jost, P. B. & Maurer, M. (2016). Online-Popularitätsindikatoren als Indikatoren für Persuasionserfolg? Zum Innovationspotenzial sozialer Medien für die Medienwirkungsforschung. Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung in der DGPuK vom 28.- 30. Januar 2016 in Amsterdam.

Sülflow, M., Jost, P. B. & Maurer, M. (2015). Parliamentary debates in the news. Journalistic selection criteria and politicians’ reactions. Vortrag bei der Jahrestagung der IAMCR vom 12.-16. Juli 2015 in Montreal.

Maurer, M., Oschatz, C. & Haßler, J. (2015). Individually received media content explains changes in knowledge on the consequences of climate change. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 21.-25. Mai 2015 in Puerto Rico.

Jost, P. & Maurer, M. (2015): Jede Meinung zählt? Zum Einfluss der Argument-­Qualität von Nutzerkommentaren in Online-­Nachrichtenangeboten auf die Einstellungen der Leser. Vortrag auf der 60. Jahrestagung der DGPuK vom 13. bis 15. Mai in Darmstadt.

Haßler J., Maurer, M. & Oschatz, C. (2015). Wie Rezipienten politische Onlineangebote nutzen. Eine eyetracking- und logfile-analytische Betrachtung der Rezeptionswahrscheinlichkeiten von Webseitenelementen. Vortrag auf der gemeinsamen Jahrestagung der Fachgruppe "Kommunikation und Politik" der DGPuK, des Arbeitskreises "Politik und Kommunikation der DVPW und der Fachgruppe "Politische Kommunikation" der SGKM vom 19.-21. Februar 2015 in Düsseldorf.

Maurer, M., Oschatz, C., Haßler, J. & Schaaf, L. M. (2015). “Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten“: Die Darstellung der Ungewissheit klimawissenschaftlicher Erkenntnisse in Wissenschaft, Massenmedien und Politik. Vortrag auf der 2. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe Wissenschaftskommunikation der DGPuK vom 30.-31. Januar 2015 in Jena.

Baumann, E., Geber, S., Klimmt, C., Maurer, M., Oschatz, C. & Sülflow, M. (2014). Zielgruppe = Gesundheitsrisiko plus Resistenz gegen gut gemeinte Ratschläge. Grenzen der Wirksamkeit präventiver Botschaften am Beispiel von Verkehrssicherheitskampagnen. Vortrag auf der Tagung der Ad-Hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation der DGPuK vom 20.-22. November 2014 in Mainz.

Oschatz, C., Maurer, M. & Haßler, J. (2014). Tomorrow’s Climate and Yesterday’s News. The Impact of News Media on Knowledge and Attitudes towards Climate Change. Posterpräsentation auf der 5. European Communication Conference der ECREA vom 12.-15. November 2014 in Lissabon.

Baumann, E., Geber, S., Oschatz, C., Sowka, A., Sülflow, M., Maurer, M. & Klimmt, C. (2014). Road Safety Campaigns and Driver Attitudes towards safe driving: The Case of Germany, 2008-2013. Vortrag auf der 5. European Communication Conference der ECREA vom 12.-15. November 2014 in Lissabon.

Bader, C., Fuchs, K., Güthlein, C., Kamm, O., Schunk, T., & Maurer, M. (2014). Die Wahl in 140 Zeichen. Twitter als Kommunikationsplattform für Politik, Medien und Bürger im Bundestagswahlkampf 2013. Vortrag auf der Tagung „Die Bundestagswahl 2013“ vom 05.-06. Juni 2014 in Berlin.

Oschatz, C., Maurer, M. & Haßler, J. (2014). Klimawandel im Netz. Die Digitalisierung von Informationskanälen und ihre Folgen für die Öffentlichkeit. Vortrag auf der 59. Jahrestagung Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) vom 28.- 30. Mai 2014 in Passau.

Jost, P., Sülflow, M. & Maurer, M. (2014). Das können Sie morgen in der Zeitung lesen – Wie die Massenmedien über die Generaldebatten im Bundestag berichten und wie die Politik darauf reagiert. Vortrag auf der 59. Jahrestagung der DGPuK vom 28.-30. Mai 2014 in Passau.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2013). Do uninvolved voters rely on visual message elements? A test of a central assumption of the ELM in the context of televised debates. Vortrag bei der General Conference des European Consortiums for Political Research (ECPR) vom 04.-07. September 2013 in Bordeaux.

Haßler, J., Maurer, M. & Oschatz, C. (2013). Media logic and party logic in a changing media environment. Vortrag bei der Jahrestagung der IAMCR vom 25.-29. Juni 2013 in Dublin.

Holbach, T. & Maurer, M. (2013). Wissenswerte Nachrichten. Agenda-Setting-Effekte zwischen Medienberichterstattung und Online-Informationsverhalten am Beispiel der EHEC-Epidemie. Vortrag bei der 58. Jahrestagung der DGPuK vom 08.-10. Mai 2013 in Mainz.

Oschatz, C., Maurer, M. & Haßler, J. (2012). Comparing political news coverage online and offline: Digital agora or more of the same? Vortrag bei der Tagung der European Communication Research and Education Association (ECREA) vom 24.-27. Oktober 2012 in Istanbul.

Maurer, M., Oschatz, C. & Haßler, J. (2012). Digital knowledge gaps? A model for measuring effects of offline and online media on political knowledge. Vortrag bei der Preconference „Political communication in the online world“ zur Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 24.-28. Mai 2012 in Phoenix.

Reinemann, C., Maurer, M., Zerback, T. & Jandura, O. (2012). Demoskopie oder Journalismus? Meinungsklima und Medienwirkungen auf Berliner Wähler im Bundestagswahlkampf 2009. Vortrag bei der 57. Jahrestagung der DGPuK vom 18.-20. Mai 2012 in Berlin.

Maurer, M., Reinemann, C., Zerback, T. & Jandura, O. (2012). Spätentscheider unter Medieneinfluss. Die Berichterstattung der Berliner Medien und das Wahlverhalten im Bundestagswahlkampf 2009. Vortrag bei der 57. Jahrestagung der DGPuK vom 18.-20. Mai 2012 in Berlin.

Maurer, M., Oschatz, C. & Haßler, J. (2012). Digitale Wissensklüfte. Posterpräsentation im Rahmen des Sonderfensters der DFG-Forschergruppe „Politische Kommunikation in der Online-Welt“ bei der 57. Jahrestagung der DGPuK vom 18.-20. Mai 2012 in Berlin.

Reinemann, C., Zerback, T., Jandura, O. & Maurer, M. (2011). Die Konstruktion von Unsicherheit. Die Berichterstattung über demoskopische Befunde und das Meinungsklima im Vorfeld der deutschen Bundestagswahl 2009 sowie deren Wirkung auf die Wähler. Vortrag beim 3. gemeinsamen Kongress für Soziologie der DGS, ÖGS und SGS vom 29. September bis 01. Oktober 2011 in Innsbruck.

Maurer, M., Reinemann, C. & Nagel, F. (2011). Die Kombination von Inhaltsanalysen und RTR-Messungen. Ein neues Instrument in der Medienwirkungsforschung. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Methoden“ vom 29. September bis 01. Oktober 2011 in Hannover.

Nagel, F., Maurer, M. & Reinemann, C. (2011). The myth of visual dominance. How verbal and nonverbal communication shape viwers‘ impressions of politicians. Vortrag bei der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 26.-30. Mai 2011 in Boston.

Maurer, M., Reinemann, C., Jandura, O. & Zerback, T. (2011). Lasting of vanishing? Short and longer term priming effects of televised debates. Vortrag bei der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 26.-30. Mai 2011 in Boston.

Maurer, M. (2010). Priming the candidates, parties, or issues. Media effects on criteria of voting decisions among early and late-deciders in the 2009 German national election campaign. Vortrag bei der Tagung der European Communication Research and Education Association (ECREA) vom 12.-15. Oktober 2010 in Hamburg.

Maurer, M. & Schoen, H. (2010). Der mediale Attraktivitätsbonus: Wie die physische Attraktivität von Wahlkreiskandidaten die Medienberichterstattung in Wahlkämpfen beeinflusst. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ und des DVPW-Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ vom 11.-13. Februar 2010 in Mannheim.

Maurer, M. (2009). Sagen Bilder mehr als tausend Worte? Die Relevanz verbaler und visueller Informationen für die Urteilsbildung über Politiker im Fernsehen. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Rezeptions- und Wirkungsforschung“ vom 22.-24. Januar 2009 in Zürich.

Reinemann, C. & Maurer, M. (2008). Is RTR biased to verbal message components? An experimental test of the external validity of RTR-measurement. Vortrag bei der Tagung der European Communication Research and Education Association (ECREA) vom 25.-29. November 2008 in Barcelona.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2008). The show must go on. How public television’s instant analysis of televised debates covers debate results and shapes voters’ opinions. Vortrag auf der RIPE@2008-Konferenz vom 08.-11. Oktober 2008 in Mainz.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2008). Leichtgläubig und manipulierbar? Die Rezeption persuasiver Wahlkampfbotschaften durch politisch Interessierte und Desinteressierte. Vortrag bei der Tagung des DVPW-Arbeitskreises „Wahlen und politische Einstellungen“ vom 15.-16. Mai 2008 in Duisburg.

Maurer, M. & Reuter, T. (2008). Ich glaube, die Deutschen hassen mich. Der Einfluss verbaler und visueller Medieninformationen über Entführungsfälle auf Personenwahrnehmung, Verantwortungszuschreibung und emotionale Reaktionen gegenüber den Opfern. Vortrag bei der Jahrestagung der DGPuK vom 30. April bis 02. Mai 2008 in Lugano.

Maurer, M. (2008). Die Inhaltsanalyse: Erkenntnisinteresse, Anwendungsmöglichkeiten, Inferenzschlüsse. Vortrag bei der gemeinsamen Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Mediensprache und Mediendiskurse“ und der Sektion „Medienkommunikation“ der Gesellschaft für Angewandte Linguistik vom 06.-07. März 2008 in Trier.

Maurer, M. (2007). Parteiziele in der Binnen- und Außenkommunikation. Eine vergleichende Analyse von Wahlprogrammen und Politikerauftritten im Bundestagswahlkampf 2005. Vortrag bei der gemeinsamen Tagung des DVPW-Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ und der DGPuK-Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ vom 15.-17. Februar 2007 in Landau.

Maurer, M. (2007). Wissensvermittlung im Wahlkampf. Ursachen und Folgen politischen Wissenserwerbs im Bundestagswahlkampf 2005. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Rezeptionsforschung“ vom 25.-27. Januar 2007 in Leipzig.

Lamp, E., Maurer, M. & Zerback, T. (2006). Kontexteffekte in mündlich-persönlichen und telefonischen Befragungen – Ursachen und Lösungen. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Methoden“ vom 21.-23. September 2006 in Zürich.

Reinemann, C. & Maurer, M. (2006). Schröder gegen Merkel. Wahrnehmung und Wirkung des TV-Duells im Bundestagswahlkampf 2005. Vortrag bei der DVPW-Tagung „Die Bundestagswahl 2005“ vom 19.-20. Juli 2006 in Berlin.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2006). Schroeder vs. Merkel: Message strategies and their success in televised debates. Vortrag bei der 56th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 19.-23. Juni 2006 in Dresden.

Maurer, M. (2006). Fakten oder Floskeln? Die Inhalte der Wahlprogramme im Bundestagswahlkampf 2005 in der Tagespresse. Vortrag bei der 51. Jahrestagung der DGPuK vom 18.-19. Juni 2006 in Dresden.

Luengo, O. G. & Maurer, M. (2005). Exposición mediática y confianza política: siempre en circulo virtuoso? Vortrag beim 7. Congreso Español de Ciencia Política y de la Administración vom 21.-23. September 2005 in Madrid.

Maurer, M. & Luengo, O. G. (2005). A virtuous circle for all? Media exposure and political trust in 21 countries. Vortrag bei der 55th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 26.-30. Mai 2005 in New York.

Maier, J., Reinemann, C., Maurer, M. & Faas, T. (2005). Reliability and validity of real time response measurement. Vortrag bei der 55th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 26.-30. Mai 2005 in New York.

Kepplinger, H. M. & Maurer, M. (2005). Does accuracy of TV coverage count? About unconscious compliance in opinion formation. Vortrag bei der 55th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 26.-30. Mai 2005 in New York.

Maurer, M. (2005). Medieninhalt und Rezipientenverständnis. Wie Politikerdarstellungen von Anhängern und Gegnern wahrgenommen werden. Vortrag bei der 50. Jahrestagung der DGPuK vom 04.-06. Mai 2005 in Hamburg.

Maurer, M. (2004). Wie zuverlässig ist die Geburtstagsmethode? Probleme bei der Ziehung von Personenstichproben in telefonischen Befragungen. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Methoden“ vom 30. September bis 02. Oktober 2004 in Berlin.

Reinemann, C. & Maurer, M. (2004). The power of emotionally packaged commonplaces: Short-term effects and post-debate consequences of different rhetorical strategies in televised political debates. Vortrag bei der 54th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 27.-31. Mai 2004 in New Orleans.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2004). Televised debates and the public interest: Dysfunctional effects of televised debates on voters’ knowledge of the state of the country. Vortrag bei der 54th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 27.-31. Mai 2004 in New Orleans.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2003). Evidenz oder Emotion – was ist überzeugender? Ein Beitrag zur Integration quantitativer und qualitativer Rhetorikforschung am Beispiel des zweiten TV-Duells im Bundestagswahlkampf 2002. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Methoden“ vom 25.-27. September 2003 in Münster.

Reinemann, C. & Maurer, M. (2003). What you see is what you believe. Voters’ predispositions and short-term perceptions as causes of postdebate opinions. Vortrag bei der 53th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 23.-27. Mai 2003 in San Diego.

Maurer, M. (2003). Mobilization or Media Malaise? How political media coverage changes German recipients’ satisfaction with democracy. Vortrag bei der 53th Annual Conference der International Communication Association (ICA) vom 23.-27. Mai 2003 in San Diego.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2003). Schröder gegen Stoiber. Wahrnehmungen und Wirkungen des zweiten TV-Duells im Bundestagswahlkampf 2002. Vortrag bei der 48. Jahrestagung der DGPuK vom 30. April bis 02. Mai 2003 in Hannover.

Maurer, M. (2002). Differenzielle Medienwirkung. Zur Verknüpfung von Inhaltsanalyse- und Befragungsdaten in der Medienwirkungsforschung. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Methoden“ vom 26.-28. September 2002 in Mainz.

Reinemann, C., Maurer, M. & Fahr, A. (2004). Ist das Ganze mehr als die Summe der einzelnen Teile? Erklärungsmöglichkeiten der Ergebnisse von quantitativen Befragungen durch RTR-Messung. Vortrag bei der Tagung der DGPuK-Fachgruppe „Methoden“ vom 26.-28. September 2002 in Mainz.

Maurer, M. (2002). Mobilisierung oder Malaise: Wie verändert die Politikdarstellung der Massenmedien die Rezipientenurteile über Politik? Vortrag bei der 47. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) vom 29.-31. Mai 2002 in Dresden.

Kepplinger. H. M. & Maurer, M. (2002). Hat Schröder sich geändert oder wird er nur anders dargestellt? Latente Realitätsvermutungen von Fernsehzuschauern. Vortrag bei der 47. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) vom 29.-31. Mai 2002 in Dresden.

Maurer, M. (2001). Kausalanalysen langfristiger Medienwirkung – Paneleffekt und Panelmortalität bei telefonischen Befragungen. Vortrag bei der Jahrestagung der Fachgruppe „Methoden der empirischen Kommunikationsforschung“ der DGPuK vom 21.-22. September 2001 in Feldafing.

Kleinnijenhuis, J., Kepplinger, H. M., Maurer, M. & Oegema, D. (2001). Issues and Personalities in German and Dutch Television News: Patterns and Effects. Vortrag bei der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 24.-28. Mai 2001 in Washington D.C.

Kepplinger, H. M. & Maurer, M. (2000). Der Einfluß verbaler und visueller Eindrücke auf die Wahrnehmung von Kohl und Schröder anhand der Fernsehberichterstattung im Bundestagswahlkampf 1998. Vortrag bei der Jahrestagung der Fachgruppe „Visuelle Kommunikation“ der DGPuK vom 24.-25. November 2000 in Hamburg.

Maurer, M. & Jandura, O. (2000). Kontrast oder Konsistenz? Ein Feldexperiment zum Einfluß der Kanzlerpräferenz auf das Codierverhalten bei Inhaltsanalysen in Wahlkämpfen. Vortrag bei der Jahrestagung der Fachgruppe „Methoden der empirischen Kommunikationsforschung“ der DGPuK vom 29.-30. September 2000 in Loccum.

Kepplinger, H. M. & Maurer, M. (1999). Locus of Control and Criteria for Voting Decisions. Vortrag bei der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 27.-31. Mai 1999 in San Francisco.

Kleinnijenhuis, J., Kepplinger, H. M. & Maurer, M. (1999). Issues and Personalities in German and Dutch Elections 1998. Vortrag bei der 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) vom 12.-14. Mai 1999 in Utrecht.

 

Eingeladene Vorträge

Maurer, M. (2017). Regierungssprecher unter Stress? Herausforderungen durch die Digitalisierung. Impulsreferat zur gleichnamigen Veranstaltung von IfP und DPRG am 13. Dezember 2017 in Mainz.

Maurer, M. (2017). Neue Kommunikationswege und Meinungsbildung bei der Bundestagswahl. Vortrag bei der Interdisziplinären Tagung "Staat machen mit 140 Zeichen?!" des ZKM am 30. November 2017 in Karlsruhe.

Maurer, M. (2017). Entscheiden Medien Wahlen? Politik in der Mediengesellschaft. Vortrag in der Reihe Universität im Rathaus am 14. November 2017 in Mainz.

Maurer, M. (2017). En garde! TV-Duelle und ihre Funktion für die Meinungsbildung und Wählermobilisierung. Vortrag auf der 15. Internationalen Konferenz für Politische Kommunikation der Konrad Adenauer-Stiftung vom 15.-16. Oktober 2017 in Berlin.

Maurer, M., Quiring, O., & Schemer, C. (2017). Media effects on positive and negative learning. Vortrag auf der PLATO-Sommerkonferenz vom 28.-30. Juni 2017 in Mainz.

Maurer, M. (2017). Müssen wir reden? Parlamentskommunikation zwischen Bürgernähe und Medienlogik. Impulsreferat zur Veranstaltung „Wir müssen reden!“ am 8. Juni 2017 im Landtag Mainz.

Köcher, R. & Maurer, M. (2017). Die Berichterstattung über Migranten und ihre Auswirkungen auf das Vertrauen in die Medien. Vortrag beim Symposium zum 100. Geburtstag von Elisabeth Noelle-Neumann am 21. April 2017 in Mainz.

Maurer, M. (2016). Digital knowledge gaps. Warum wir so wenig über den Klimawandel wissen und welche Folgen das hat. Vortrag am 12. Oktober 2016 an der Universität Zürich.

Maurer, M. (2016). Nonverbale politische Kommunikation. Vortrag am 10. Mai 2016 an der Universität Bonn.

Maurer, M. (2016). Kampagnenevaluation am Beispiel der Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!". Vortrag am 31. Mai 2016 an der Deutschen Hochschule der Polizei Münster

Maurer, M. (2016). Wie wirkt Meinung? Vortrag beim Wikopreventk-Symposium "Meinung und Moblisierung" am 10. Juni 2016 in Hainburg/Donau.

Maurer, M. (2014). Measuring nonverbal effects by using real-time response measurement. Vortrag bei der Tagung „Nonverbal communication in politics“ vom 18.-19. August 2014 in Göteborg.

Maurer, M. (2014). Wie sag ich‘s meinem Wähler? Vortrag beim Workshop „Politische Analyse – Politische Planung“ der Konrad Adenauer-Stiftung vom 15.-18. Juni 2014 in Cadenabbia.

Maurer, M. (2013). Führung und Verführung. Zur Orientierung an Leitfiguren. Vortrag beim Königsteiner Forum am 03. Juni 2013 in Königstein.

Maurer, M. (2013). Media logic in German election coverage. Vortrag beim Workshop „Media logic and electoral democracy“ an der Freien Universität Amsterdam am 31. Januar 2013 in Amsterdam.

Maurer, M. (2013). Der Einfluss der Massenmedien auf ‚Politikverdrossenheit‘. Vortrag beim Seminar „Handlungsorientiert Politik unterrichten gegen Politikverdrossenheit“ des Sächsischen Bildungsinstituts am 11. Januar 2013 in Niederbobritzsch.

Maurer, M. (2012). Informationsvermittlung an ältere Menschen: Kommunikationskanäle und Kommunikationsstrategien. Vortrag im Bundesinnenministerium am 10. Mai 2012 in Berlin.

Maurer, M. (2010). Das Wechselspiel von Medien und Politik als Ursache von Beschränkungen politischen Handelns. Vortrag bei der Tagung „Die Wiederentdeckung der Politik!?“ in der Evangelischen Akademie Loccum am 07. Dezember 2010 in Loccum.

Maurer, M. (2010). Effects of verbal and visual information on the perception of candidates in televised debates. Vortrag beim Symposium „Transnational Connections: Challenges and Opportunities for Political Communication“ vom 24.-25. März 2010 in Segovia.

Reinemann, C., Maurer, M., Jandura, O. & Zerback, T. (2009). Die Spätentscheider. Wer sind sie und wie entscheiden sie sich? Vortrag beim Symposium „Die Bundestagswahl 2009“ an der Akademie für politische Bildung Tutzing am 05. Dezember 2009 in Tutzing.

Maurer, M. (2009). Die Kommunikation von Unsicherheit in den Medien. Vortrag im Münchner Centrum für Governance-Forschung am 20. Juli 2009 in München.

Maurer, M. (2009). Wissensvermittlung in politischen Talkshows. Vortrag beim Seminar „Talkshows und TV-Duelle“ der Konrad Adenauer-Stiftung vom 04.-06. Mai 2009 in Wesseling.

Maurer, M. (2008). Wie rational sind Wähler und Konsumenten? Vortrag bei Scholz & Friends am 01. Dezember 2008 in Berlin.

Maurer, M. (2008). Wie wirken die Medien? Vortrag auf dem Eichholzer Jugendmedientreff der Konrad Adenauer-Stiftung am 30. Mai 2008 in Wesseling.

Maurer, M. (2007). Medien, Politik und soziale Wirklichkeit: Erreicht die Berliner Republik die Menschen? Die Position der Kommunikationswissenschaft. Vortrag bei der Tagung „Politisch nicht mehr erreichbar? Politikverdrossenheit und soziale Milieus“ der Evangelischen Akademie Loccum vom 12.-14. Dezember 2007 in Loccum.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2007). Die Wirkung von TV-Duellen in politischen Kampagnen: Mythen und Fakten. Vortrag bei der 5. Internationalen Konferenz für Politische Kommunikation der Konrad Adenauer-Stiftung und des ZDF vom 24.-25. Oktober 2007 in Mainz.

Maurer, M. (2007). Abschied vom rationalen Wähler? Die Bestimmungsfaktoren des Wahlverhaltens in der Mediendemokratie. Vortrag beim Expertengespräch „Möglichkeiten und Grenzen heutiger Wahlforschung in Deutschland“ der Hanns-Seidel-Stiftung vom 11.-12. Oktober 2007 in Wildbad Kreuth.

Maurer, M. (2007). TV-Duelle gewinnen und verlieren. Wahrnehmung und Wirkung von Fernsehdebatten. Vortrag beim Seminar „Talkshows und TV-Duelle“ der Konrad Adenauer-Stiftung vom 30. März bis 02. April 2007 in Wesseling.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2006). Schroeder vs. Merkel: Message strategies and their success in televised debates. Vortrag bei der Media Tenor Agenda Setting Conference am 12. Oktober 2006 in Bonn.

Maurer, M. (2006). Ist die Wahlforschung am Ende? Vier Thesen aus Sicht der Kommunikationswissenschaft. Vortrag beim Experten-Workshop „Ist die Wahlforschung am Ende?“ der Konrad Adenauer-Stiftung vom 03.-06. September 2006 in Cadenabbia.

Reinemann, C. & Maurer, M. (2006). Erfolgsmessung politischer Kommunikation: Zuschauerreaktionen auf das TV-Duell Merkel gegen Schröder im Bundestagswahlkampf 2005. Vortrag beim Symposium „Qualität von Kommunikation messbar machen“ der Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten am 23. Juni 2006 in Mainz.

Maurer, M. (2005). Abschied vom rationalen Wähler. Vortrag an der Evangelischen Akademie Oldenburg am 15. November 2005 in Oldenburg.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2005). Schröder gegen Merkel: Wahrnehmung und Wirkung des TV-Duells. Vortrag beim Symposium „Die Bundestagswahl 2005“ an der Akademie für politische Bildung Tutzing am 08. November 2005 in Tutzing.

Maurer, M. (2005). Nutzung, Wahrnehmung und Wirkung von TV-Duellen. Vortrag beim Seminar der Konrad Adenauer-Stiftung „TV-Duelle und ihre Wirkung“ am 06. November 2005 in Wesseling.

Maurer, M. (2005). Abschied vom rationalen Wähler – warum Wahlen im Fernsehen entschieden werden. Vortrag für die Konrad-Adenauer-Stiftung am 30. August 2005 in Bremen.

Maurer, M. (2005). Der Einfluss des Fernsehens auf die Wähler. Vortrag beim Mittagsgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung am 30. August 2005 in Hamburg.

Maurer, M. (2005). Abschied vom rationalen Wähler – Werden Wahlen im Fernsehen entschieden? Vortrag für die Konrad-Adenauer-Stiftung am 29. August 2005 in Hamburg.

Maurer, M. (2005). Einfluss der Massenmedien auf die Partizipationsbereitschaft und Partizipationsbefähigung von Bürgern in neuen und etablierten Demokratien. Vortrag bei der Konferenz „Demokratisierung der Medien- und Informationsgesellschaft“ vom 24.-25. Juni 2005 in Zürich.

Maurer, M. (2005). Effects of televised debates. Short-term perceptions and long-term opinions. Vortrag beim Symposium „Comunicación Política en España“ vom 10. -11. März 2005 in Granada.

Reinemann, C. & Maurer, M. (2004). Realtime Response-Messungen. Chancen und Grenzen. Vortrag am 09. März 2004 an der Universität Metz.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2004). What’s new and what’s special? The televised debates in the 2002 German election campaign. Vortrag beim Symposium der Konrad Adenauer-Stiftung und des ZDF „Politische Kommunikation in der globalen Welt – Know-how-Transfer als Einbahnstraße?“ vom 30.-31. Oktober 2003 in Mainz.

Maurer, M. & Reinemann, C. (2003). Schröder gegen Stoiber: Wahrnehmung und Wirkung des zweiten TV-Duells. Vortrag beim Mainz-Allensbach-Kolloquium vom 30.-31. Januar 2003 in Allensbach.

Maurer, M. (2001). Wie inszeniert sich Politik und wer inszeniert sie? Vortrag beim Seminar der Graduiertenförderung der Konrad Adenauer-Stiftung „Medien und Demokratie“ vom 28. November bis 01. Dezember 2001 in Wesseling.

Maurer, M. (2001). Der Einfluß der Kanzlerpräferenz auf das Codierverhalten bei Inhaltsanalysen in Wahlkämpfen. Vortrag beim Mainz-Allensbach-Kolloquium vom 02.-03. Februar 2001 in Allensbach.

Kepplinger, H. M. & Maurer, M. (1999). Der Zwei-Stufen-Fluß der Massenkommunikation. Anmerkungen zu einer nie bewiesenen und längst überholten These der Wahlforschung. Vortrag bei der Expertentagung „50 Jahre empirische Wahlforschung in Deutschland“ vom 18.-20. November 1999 in Köln.

Maurer, M. (1998). Politikverdrossenheit – Modell für eine Kausalanalyse. Vortrag beim Mainz-Allensbach-Kolloquium vom 22.-23. Januar 1998 in Allensbach.